Rock die Kapelle! Am 20. April 2018 in Limburgerhof

Rock die Kapelle – das war ein grandioser Auftritt in der Kapelle im Park in Limburgerhof! Und das lag vor allem am grandiosen Publikum, dass über die ganzen zwei Stunden rockte, tanzte und mitsang! Alle Altersgruppen waren vertreten, vor allem EinwohnerInnen aus Limburgerhof. Die waren schließlich neugierig, was in „ihrer Kapelle“ alles abgehen kann, war die ehemalige Kirche doch am selben Tag offiziell eröffnet worden. Wie sich am 20. April gezeigt hat, ist die Location für ein Rock-Konzert bestens geeignet, auch wenn es ein wenig gedauert hat, den optimalen Sound zu finden. Aber wir hatten ja unseren von EnPaLi vermittelten Mischer Andreas von Master-Light, der Licht und Sound professionell im Griff hatte.

Die Bewohner von Limburgerhof können sich jedenfalls auf viele weitere Veranstaltungen freuen, darunter zahlreiche Klassik-Konzerte, aber auch beispielsweise eine Tango-Performance. Das liegt vor allem an den beispiellos engagierten Mitgliedern des Trägervereins „Ensemble Park Limburgerhof e.V.“ (EnPaLi), die ehrenamtlich und mit großen Einsatz tolle KünstlerInnen und Bands engagieren und für einen reibungslosen Ablauf einschließlich des leiblichen Wohls sorgen. Auch bei 10Times wurde im Vorfeld fleißig plakatiert und geworben bis hin zu einer Ankündigung in der Rheinpfalz. Danke! an die zahlreichen Helfer rund um Monika, die zum Gelingen dieses Gigs beigetragen haben!

Einzigartiges Juwel

Das „Ensemble im Park“ und die Kapelle am Park in Limburgerhof bieten ein einzigartiges Ambiente. Die Kapelle wurde ursprünglich von der BASF gestiftet, die Mitglieder der Neuapostolischen Kirche haben sie später mit viel Engagement restauriert. Sie galt als schönste Kirche der Neuapostolischen Kirche und wurde im Dezember 2017 an den Verein „Ensemble Park Limburgerhof e.V.“ (EnPaLi) verkauft. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das gesamte einzigartige Gebäudeensemble im Park den Bürgen zugänglich zu machen und für Veranstaltungen zu nutzen. Das Gebäudeensemble im Park ist im Landkreis RP ein Juwel, das als offener, sozialer und kulturell vielfältiger Ort für die Gemeinde erhalten werden soll. Die Gebäude sind nicht nur Zeugen Kapelle Limburgerhof beleuchtetder Geschichte Limburgerhofs, sondern machen den Ort auch lebenswert.
Dabei ist die Kapelle das jüngste der Gebäude im Park. Sie wurde 1911 auf dem Gelände des 1909 von der BASF erworbenen Gutshofs auf Drängen des katholischen Pfarrers erbaut. Evangelische und katholische  Gottesdienste wurden bis dahin im Schulhaus gehalten. Die neue Kirche – heute Kapelle im Park – entstand als Simultankirche für beide Konfessionen. So hatten die Menschen, die hier noch ganz ohne Ortsverband – Limburgerhof als politische Gemeinde wurde erst 1930 gegründet –  einen Ort, der gesellschaftliches Leben wachsen ließ.
Damit die Kapelle in Limburgerhof seinen Stellenwert behält und der Park mit allen Gebäuden als Treffpunkt für die Bürger weiter belebt werden kann, hat sich die Initiative zusammengefunden.